Blog

Virtueller DVH-Hypnosestammtisch

Virtueller Hypnosestammtisch

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

wir freuen uns sehr, Sie zum virtuellen Hypnosestammtisch des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) begrüßen zu dürfen! Fachlicher Austausch und kollegialer Smalltalk stehen im Mittelpunkt unseres Treffens, das Sie ganz bequem von der heimischen Wohnzimmercouch aus genießen dürfen.
Hier finden Sie einige Informationen dazu, wie Sie sich auf den Stammtisch vorbereiten können:

Weiterlesen: Virtueller DVH-Hypnosestammtisch

  • Erstellt am .

Virtueller Hypnose-Stammtisch

Virtueller Hypnose-Stammtisch

Es ist soweit: Der erste virtuelle Hypnosestammtisch findet statt!

Bereiten Sie sich eine kleine Speise zu, halten Sie ein paar Snacks parat, und ein, zwei kühle Getränke (oder gerne auch Kaffee oder Tee) sollten ebenso nicht fehlen. Machen Sie es sich vor Ihrem PC, Laptop oder Tablet bequem, und dann: Freuen Sie sich auf den Austausch mit Ihren Hypnose-KollegInnen von überall her!

Weiterlesen: Virtueller Hypnose-Stammtisch

  • Erstellt am .

Covid-19 / SARS-CoV-2: Aktuelle Informationen zu Corona und Hypnoseterminen

Corona und Hypnose

Liebe Klientin, lieber Klient:

Gesundheit geht vor. Aktuell befinden wir uns in einer einzigartigen Krisensituation, die uns in unserem alltäglichen Leben einschränkt und uns allen viel Flexibilität, Weit- und Nachsicht abverlangt. Wir alle müssen diese Maßnahmen gemeinsam stemmen, um die Krise - solidarisch und als Gemeinschaft - möglichst rasch und unbeschadet zu überstehen.

Wir möchten aber auch, dass Sie wissen: Wir sind für Sie da! Gerade in Krisenzeiten tut es gut, ein offenes Ohr geschenkt zu bekommen. Es gibt Sicherheit, jemanden an seiner Seite zu wissen, der einem mit Rat und Tat zur Seite steht. Wir lassen Sie auch in schweren Zeiten nicht alleine, so dass Sie sich auch während der Corona-Pandemie auf die individuellen Dienstleistungen der Mitglieder des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) verlassen dürfen. 

Weiterlesen: Covid-19 / SARS-CoV-2: Aktuelle Informationen zu Corona und Hypnoseterminen

  • Erstellt am .

Der DVH e.V. auf der didacta 2020 in Stuttgart

didacta Stuttgart Hypnose

Spitzen Sie gerne schon mal Ihren Bleistift und schlagen den Kalender im März 2020 auf: Vom 24. bis zum 28.03.2020 ist der Deutsche Verband für Hypnose e.V. auf der didacta Bildungsmesse in Stuttgart mit einem eigenen Stand präsent! Vor Ort informieren wir die zahlreichen Messebesucher über die Möglichkeiten der Hypnose und tragen nach Kräften dazu bei, mit dem althergebrachten Klischees und Falschvorstellungen zu dieser faszinierenden Methode zu brechen.

Sie finden uns im Aktionsbereich Training in Halle 7, Stand 7C80. Dort teilen wir uns die Messefläche mit zahlreichen tollen Kollegen des Forum Werteorientierung in der Weiterbildung (FWW), und bieten nebst persönlichen Infogesprächen mit den Messebesuchern selbstverständlich auch diverse Vorträge. 

Als Mitglied des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) sind Sie herzlich eingeladen, mit von der Partie zu sein. Wenn Sie an einem (oder mehreren) Tagen Zeit haben, kontaktieren Sie einfach das Verbandsbüro, so dass wir Ihre Unterstützung entsprechend mit einplanen können.

 

  • Erstellt am .

Angst ist der größte Feind des Fortschritts

Nsplsh 736d75535f6a555a613949~mv2 D 4016 4016 S 4 2

Die Angst hat viele Gesichter. Mal maskiert sie sich als Phobie, also als konkrete Angst vor bestimmten Situationen, Dingen, Tieren oder gar Menschen. Typische Beispiele sind: Flugangst (Aerophobie), Höhenangst (Akrophobie), Angst vor Spinnen (Arachnophobie) oder die Angst, in sozialen Situationen negativ bewertet zu werden (Soziale Phobie). In anderen Fällen liegen komplexe und/oder generalisierte Angst- bzw. Panikstörungen vor, welche die Betroffenen nicht nur daran hindern, ihre Ziele zu erreichen, sondern oftmals sogar ein geregeltes Leben verunmöglichen.

Weiterlesen: Angst ist der größte Feind des Fortschritts

  • Erstellt am .

Glaubenssätze – was hat es damit auf sich?

Glaubenssätze und Hypnose

Gerne wird die Frage gestellt, was denn Glaubenssätze sind und was diese mit einem selbst und mit Hypnose zu tun haben.



Glaubenssätze sind Formulierungen, welche erkennbar machen, was jemand über sich selbst beziehungsweise über das Leben glaubt.



Meist sind Glaubenssätze unbewusst und sie werden in der Regel in Gesprächssituationen, durch das Spiegeln von anderen, sichtbar.

Weiterlesen: Glaubenssätze – was hat es damit auf sich?

  • Erstellt am .

Die Liebe unter Freunden und Kollegen (Valentinstag-Hypnose-Special)

Die Liebe zu Freunden & Kollegen

Viele Hypnotiseure sehen ihren Wert weniger darin, dass sie viel wissen, sondern viel mehr in der Fähigkeit, heilsam hypnotisieren zu können. Es macht ihnen Spaß, sich unter Gleichgesinnten auszutauschen und produktive Beiträge für die Entwicklung ihrer Mitstreiter zu leisten. Authentische Liebe zum Beruf und Konkurrenzdenken schließen sich aus - denn Liebe ist auch die Faszination für die Individualität einer Persönlichkeit.

Weiterlesen: Die Liebe unter Freunden und Kollegen (Valentinstag-Hypnose-Special)

  • Erstellt am .

Die Liebe zur Hypnose (Valentinstag-Hypnose-Special)

Warum wir die Hypnose so sehr lieben

 Fragen Sie mal einen unserer Experten des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH), warum sie oder er mit Hypnose arbeitet - und in vielen Fällen werden Sie zu hören bekommen, dass es nicht nur ein Beruf ist, sondern eine Berufung. Die kunstvolle Kombination aus Wissen (in Form von ausgeklügelten Techniken, Strategien und Methoden) und Herz (Empathie, Klientenbezug, Ressourcenorientierung, Zielzentriertheit, echtem und tiefem Rapport).

Weiterlesen: Die Liebe zur Hypnose (Valentinstag-Hypnose-Special)

  • Erstellt am .

Die Liebe zur Arbeit (Valentinstag-Hypnose-Special)

Die Liebe zur Arbeit

Auch unserer Arbeit ist Liebe! Wenn wir unseren Klienten aufrichtig und mit Achtsamkeit begegnen, wenn wir mit vollster Hingabe gemeinsam an Konzepten und Strategien für ein besseres Leben arbeiten, wenn wir unablässig dafür sorgen, dass unsere Sitzungspartner ihre ureigensten Ressourcen entdecken und entwickeln dürfen - dann klappt das nur, wenn wir auch lieben, was wir tun.

Weiterlesen: Die Liebe zur Arbeit (Valentinstag-Hypnose-Special)

  • Erstellt am .

Die Liebe zur Familie (Valentinstag-Hypnose-Special)

Die Liebe zur Familie und zu Kindern

Manche Liebe hält ein Leben lang, manch andere begleitet uns nur einen gewissen Lebensabschnitt lang. Aber selbst, wenn die Liebe in der Partnerschaft längst verflogen ist, besteht die Liebe zu den gemeinsamen Kindern weiter. Und so manch ein Schicksalsschlag entpuppt sich im Nachhinein als wertvolle Lernerfahrung - nicht nur im eigenen Leben, sondern auch für die berufliche Expertise.

Weiterlesen: Die Liebe zur Familie (Valentinstag-Hypnose-Special)

  • Erstellt am .

Die Liebe zum Partner (Valentinstag-Hypnose-Special)

Die Liebe zum Partner

Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen keinen Partner finden: Schlechte Erfahrungen, Schüchternheit oder ein verzerrtes Selbstbild. Hypnose kann helfen, sich der Bedeutung der Liebe wieder bewusster zu werden - um Hemmnisse aufzulösen oder unsichere Gefühle zu sortieren. Und auch in der Partnerschaft selbst kann Hypnose eine große Rolle spielen!

Weiterlesen: Die Liebe zum Partner (Valentinstag-Hypnose-Special)

  • Erstellt am .

Rauchen aufhören mit Hypnose.

Rauchen aufhören mit Hypnose

Dass Hypnose ein geniales Werkzeug ist, um mit dem Rauchen aufzuhören, dürfte unbestritten sein. Allerdings kennen viele aufhörwillige Raucher die Hypnose lediglich aus der Showhypnose, und wissen nicht, dass es auch ein sehr probates Therapeutikum zur Raucherentwöhnung darstellt. In einem aktuellen Artikel des Magazins Friends stellt die Gesundheitskasse AOK nun die hypnotische Raucherentwöhnung detailliert vor - und berichtet dabei von einer sehr erfolgreichen Rauchfrei-Sitzung bei DVH-Expertin Jessica Waldmann (Hypnotherapeutin) aus Hamburg. 

Weiterlesen: Rauchen aufhören mit Hypnose.

  • Erstellt am .

Schlafstörungen eher ein Symptom als das Problem?

Fotolia 102936208 XSSchlafstörungen zählen zu den zunehmenden Beschwerden in der heutigen Zeit und die Betroffenen wünschen sich verständlicherweise, dass diese schnellstmöglich wieder dahingehen, woher sie gekommen sind.

Doch sind die Schlafstörungen wirklich das Problem? Oder sind sie nur die Folge beziehungsweise ein Symptom von einem ganz anderen Problem, welches bisher nicht erkannt wurde?

In vielen Fällen wird von den Betroffenen übersehen, dass sich ihr allgemeines psychisches Befinden im Vergleich zu früheren Zeiten schleichend und somit im Verborgenen verschlechtert hat.

Weiterlesen: Schlafstörungen eher ein Symptom als das Problem?

  • Erstellt am .

Angstbehandlung – Regression oder Progression?

Fotolia 171330744 XSIn der Therapie von Angststörungen gibt es unterschiedliche Ansätze und an einem Punkt entstehen immer wieder Reibungen und zugleich spannende Diskussionen unter Fachleuten. Die auslösende Frage ist, ob eine Rückführung des Klienten zur ersten Erfahrung der Angst oder ob ein zukunftsorientierter Ansatz in ein erfolgreiches Zielerleben das Richtige ist.

Für viele Hypnoanalytiker und Anhänger der Arbeit mit dem inneren Kind ist die Antwort eindeutig: Ohne die Verarbeitung des auslösenden Ereignisses ist keine Auflösung von Angstphänomenen möglich. Andererseits gibt es eine wachsende Zahl an Stimmen, die behaupten, dass es mittlerweile viele zukunftsorientierte Ansätze gibt, mit denen Ängste sehr wirksam aufgelöst werden können. Der Ansatz der Progression wird von den Befürwortern zusätzlich damit untermauert, dass das positive Vorwegerleben der Zukunft das Risiko für eine mögliche RE-Traumatisierung während der Regression entscheidend verkleinert.

Weiterlesen: Angstbehandlung – Regression oder Progression?

  • Erstellt am .

Hypnotherapie – der unbewusste Selbstanteil in der Psychosomatik

persoenlichkeitsanteile hypnoseDes Öfteren kommt es vor, dass ein unbewusster Selbstanteil für ein störendes und unangenehmes Beschwerdebild verantwortlich ist. Dies kann bei den Betroffenen zu einer enormen Beeinträchtigung der Lebensqualität führen, weil sie sich in bestimmten Lebenssituationen nicht so verhalten können, wie sie es gerne möchten. Häufig fällt es den Betroffenen schwer, sich vorzustellen, dass sich hinter den Beschwerden durchaus eine gute Absicht eines unbewussten Selbstanteils verbergen kann.

Die typischen Beschwerdebilder sind in der Psychosomatik zu finden und sie gehen meist mit schwankenden Symptomen einher, wie zum Beispiel einem Reizdarm oder anfallsweise auftretendem Asthma Bronchiale, auch Allergien, dissoziative Störungen und ein Tinnitus können dazugehören.

Weiterlesen: Hypnotherapie – der unbewusste Selbstanteil in der Psychosomatik

  • Erstellt am .

Feedback als Potential nutzen

Hypnotiseure sind auch nur Menschen. Man möchte es kaum glauben - doch es ist so. Und so ist es gerade auch für uns Hypnotiseure, Coaches und Trainer wichtig Feedback zu erhalten. Für mich persönlich ist es sogar sehr wichtig da ich Feedback immer als Leistungspotential sehe. Natürlich mag ich Feedbacks meiner Klienten die mir versichern das alles besser gelaufen ist wie sie je gedacht haben, das wahre "Wunder" vollbracht wurden, und das sie gar nicht wissen wieso sie vorher noch nie mit Hypnose gearbeitet haben, weil es ja so erstaunlich, leicht und zielführend ist.

Weiterlesen: Feedback als Potential nutzen

  • Erstellt am .

Positives Feedback zur Havening-Technik

Ein positives Feedback zu einer spontan durchgeführten Hypno-Havening-Sitzung Mitte August 2016 bei einer 59- jährigen Schmerzpatientin, die erneut mit seit Jahren immer wieder kehrenden Schulter-Nackenschmerzen und Wirbelblockierungen bei muskulärer Dysbalance in meine Praxis kam.

Havening ist nach Olf Stoiber noch eine recht junge Therapieform, die ihre Wurzeln in New York hat und die nach den Erkenntnissen der modernen Hirnforschung auch Amygdala Depotenzierungs-Technik (ADT) genannt wird. Der Name „Havening“ steht nach Dr. Ronald Ruden (Begründer dieser Technik) für den sicheren „Hafen“, den unsere Psyche benötigt, um negative emotionale Erlebnisse effektiv verarbeiten zu können.

Weiterlesen: Positives Feedback zur Havening-Technik

  • Erstellt am .

Drei gute Gründe, warum Sie bei den Hypnose-Experten des DVH bestens aufgehoben sind.

Seriöse Hypnose bei DVH-Hypnotiseuren

In Deutschland gibt es ein vielfältiges Angebot an Hypnose-Dienstleistungen: Vom Hypnose-Coach über den Mentaltrainer bis hin zum Hypnosetherapeuten bieten zahlreiche Spezialisten ihr Knowhow an und unterstützen ihre Klienten dabei, Hürden zu überwinden und Ressourcen zu stärken.

Für den Laien sind die unterschiedlichen Qualifikationen und die Seriosität der Anbieter dabei kaum zu unterscheiden: Bis heute existieren keine allgemeingültigen Richtlinien, die das Angebot an Hypnose regelmentieren würden. Dies hat Vorteile (unter anderem eine lebendig-kreative Entwicklung der Hypnose und ihrer verschiedenen Wirktechniken), allerdings auch den gravierenden Nachteil, dass man als potenzieller Klient unmöglich wissen kann, bei welchem Anbieter man wirklich gut aufgehoben ist.

Weiterlesen: Drei gute Gründe, warum Sie bei den Hypnose-Experten des DVH bestens aufgehoben sind.

  • Erstellt am .

Stellenangebot: Büroassistenz (geringfügige Beschäftigung)

Für das Büro des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) suchen wir ab sofort eine Büroassistenz auf Basis einer geringfügigen Beschäftigung.

Folgende Eigenschaften sollten Sie mitbringen:

  • buchhalterische Grundfähigkeiten (Rechnungserstellung, Buchungen, etc.)
  • sehr gute Kenntnisse von Office-Software
  • organisatorisches Geschick sowie hervorragende Selbstorganisation
  • guter und flüssiger Schreibstil
  • Grundkenntnisse Englisch

Arbeitsort ist das Büro des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) in der Jahnstraße in 80469 München. Die Arbeitszeiten können flexibel nach Absprache gestaltet werden, die Arbeitszeit beträgt in etwa 4-8 Stunden pro Woche. Eine Kurzbewerbung richten Sie bitte per Email an vorstand@hypnose-fachverband.de .

  • Erstellt am .

Angst, Fehler zu machen und warum die „Vorarbeit“ im Sprachtraining so wichtig ist.

In meiner langjährigen Praxis arbeite ich täglich mit Menschen zusammen, die eine Fremdsprache beherrschen wollen, oder beruflich unbedingt "müssen", aber unter Druck und ziemlich oft massiven Ängsten stehen, etwas falsch zu sagen. Aus diesem Grund kommen sie zu uns, weil sie glauben, mehr Grammatik und Vokabeln mit der Methode "Accelerated Learning" schneller als bei herkömmlichen Anbieten lernen zu können. Nun, Grammatik und Vokabeln sind in der Tat die Grundsteine jeder Sprache, aber in den allermeisten Fällen nicht die Grundursache des Problems. Blockierende Unsicherheiten haben selten etwas mit Grammatik zu tun. Womit aber dann?

Weiterlesen: Angst, Fehler zu machen und warum die „Vorarbeit“ im Sprachtraining so wichtig ist.

  • Erstellt am .

Was ist die wichtigste Eigenschaft eines guten Hypnotiseurs?

Freitagsfragemin

Anlässlich der Freitagsfrage - einer regelmäßigen Beitrags- und Interaktionsreihe auf der Facebook-Gruppenseite des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) - haben wir diesmal gefragt: Was ist die wichtigste Eigenschaft eines GUTEN Hypnotiseurs? Die Antworten lesen Sie hier in einer grafischen Übersicht. 

Weiterlesen: Was ist die wichtigste Eigenschaft eines guten Hypnotiseurs?

  • Erstellt am .

Immer wieder Freitags - Die Freitagsfrage der DVH Facebook-Gruppe

Freitagsfrage.jpeg

In unserem internen Hypnotiseurs-Diskussionsforum auf Facebook (https://www.facebook.com/groups/318938351481491/) wollten wir wissen:

"Welcher Ratschlag hätte euch zu Beginn eurer Hypnosekarriere gute Dienste geleistet? Welche Information, die euch auf der ersten Etappe eurer professionellen Wegstrecke nicht zur Verfügung stand (und die ihr erst später bekommen oder erworben habt), wäre für euch hilfreich gewesen?

Oder, anders gefragt: Wenn ihr einem Neu-Hypnotiseur einen Ratschlag geben dürftet - eine Sache, die für euch einen großen Unterschied gemacht hat ... welcher wäre das?"

Die Antworten waren genauso spannend wie hilfreich. Hier ein paar Highlights - die kompletten Texte können Kollegen in der Facebook-Gruppe nachlesen.

Weiterlesen: Immer wieder Freitags - Die Freitagsfrage der DVH Facebook-Gruppe

  • Erstellt am .

Freude, die von Herzen kommt

clownIm beschaulichen Bern existiert es eine Zirkusschule, die Kinder wie Erwachsene gleichermaßen begeistert. In verschiedenen Kursen und Trainings wird das Thema Humor dort professionell erlernt. Betreiberin Tanja Steiner meint: "Ein Clown-Workshop ist besser als jede Psychotherapie!" 

Aus professioneller Sicht ein gewagtes Statement, das aber durchaus auch seine Berechtigung hat. Denn - Auch, wenn es durchaus einige Indikationen gibt, bei denen ein professionelles Coaching, eine Hypnose oder Therapie wesentlich besser indiziert sein dürften, so ist der Nutzen von Humor in Veränderungs- und Therapieprozessen sicherlich unbestritten. Unter einer ganz, ganz großen Voraussetzung: Das Lachen, die Freude, der Humor - sie müssen echt und dürfen nicht einfach nur aufgesetzt sein. 

Weiterlesen: Freude, die von Herzen kommt

  • Erstellt am .

Kann man immer allen alles recht machen?

Natürlich nicht! Das wissen wir alle. Wie oft haben wir alle diese Erfahrung schon gemacht? Und: Warum versuchen wir immer wieder, es allen recht zu machen?

Darüber haben mein Freund John und ich nun schon mindestens eine halbe Stunde lang diskutiert.

Ich erzähle von meiner Zeit als "klassischer" Psychoanalytiker - als Patienten (mit Folgeschäden ihres Anspruchs, allen anderen alles recht machen zu müssen) einen beträchtlichen Teil meines Klientels ausmachten.

"Und, ,,, wieviel Prozent von denen hast Du helfen können?", fragt John.

Weiterlesen: Kann man immer allen alles recht machen?

  • Erstellt am .

Sieben lange Jahre ...

... gibt es den Deutschen Verband für Hypnose e.V. (DVH) mittlerweile. Sieben Jahre, in denen sich viel getan hat - und in der wir gemeinsam auf eine doch recht ansehnliche Erfolgsgeschichte zurückblicken können. 

Weiterlesen: Sieben lange Jahre...

  • Erstellt am .

Best Practice? Gibt es das?

Am Sonntag findet in unserem kleinen Stadtpark ein noch kleineres Konzert statt. Eher aus Neugier gehe ich hin. Und finde hier meinen Freund John etwas abseits auf einer Parkbank sitzen. Sein Fahrrad lehnt an einem Baumstamm. 

“Heute stehen sie alle um den Konzertpavillon herum. Die einzige Gelegenheit, hier einmal eine Bank für mich alleine zu haben! Und - wie läuft es mit Deiner neuen Praxis?”
“Hmm,” brumme ich verlegen vor mich hin, “momentan läuft so gut wie nichts, eine Kassenzulassung bekomme ich nicht mehr und will sie auch nicht mehr, habe genug von all dieser Bürokratie, momentan praktiziere ich in meiner früheren Praxis, die aber zu abgelegen ist. Und wenn ich den idealen Raum finde, wie soll ich ihn am besten einrichten? Übrigens: wo und wie praktizierst Du eigentlich? Du bist so viel unterwegs, hast Du überhaupt eine eigene Praxis?”

Weiterlesen: Best Practice? Gibt es das?

  • Erstellt am .

Wann beginnt die Hypnose eigentlich zu wirken?

Es ist immer -besonders für Therapeuten- befriedigend, wenn eine Hypnose sofort und nachhaltig wirkt. 

Aber ist es sehr schlimm, wenn die Wirkung erst verzögert einsetzt?
Besonders eindrucksvoll sollen "MY FRIEND JOHN"-Geschichten sein.
Hier ist eine. Übrigens: diesen John treffe ich immer wieder in unregelmäßigen Abständen. Er ist ein sehr interessanter Zeitgenosse, taucht urplötzlich auf und ist genau so plötzlich wieder verschwunden. Adresse unbekannt, kein Telefon, keine Emailadresse, kein Facebookprofil. Ich habe den Verdacht, dass er auch keine Papiere hat. Aber lesen Sie selbst:

Weiterlesen: Wann beginnt die Hypnose eigentlich zu wirken?

  • Erstellt am .

Was ermöglicht Selbsthypnose?


Selbsthypnose wird typischer Weise in Entspannung durchgeführt und Entspannung hat in den meisten Fällen einen positiven Effekt auf das Wohlbefinden 
– In der Ruhe liegt die Kraft sozusagen.


Schon dieser Aspekt empfiehlt, sich mit Selbsthypnose näher zu beschäftigen.
 Im Zustand der Selbsthypnose besteht ein guter Zugang zum Unterbewusstsein und im Unterbewusstsein sind unsere Vorstellungen von uns selbst und vom Leben verankert – man könnte auch sagen, das Selbst- und Weltbild.

Weiterlesen: Was ermöglicht Selbsthypnose?


  • Erstellt am .

Gut zu wissen...!

Hypnose funktioniert. Hypnose ist effektiv und Hypnose macht wirklich sehr vieles möglich.
 
Und doch scheuen viele Menschen den Besuch beim Hypnotiseur. Selbst, wenn sie die starke Vermutung haben, dass die Hypnose ihnen helfen könnte. Woher kommt diese Scheu? Diese Unsicherheit?

Weiterlesen: Gut zu wissen...!

  • Erstellt am .

Hypothetische Fragen in der Hypnose

Was die Hypnose aus der modernen Kommunikationswissenschaft nutzen kann und umgekehrt.

Die Nutzung hypothetischer Fragen innerhalb der Hypnose und deren (Aus-)Wirkung.

Hypothetische Fragen werden in der systemischen Therapie und Beratung dazu genutzt Wirkzusammenhänge zu untersuchen und um in festgefahrenen Situationen neue Handlungsspielräume zu ermöglichen.

Im NLP ähnelt diese Art des Fragens dem „As If Frame“ - „So tun als ob“.

Weiterlesen: Hypothetische Fragen in der Hypnose

  • Erstellt am .

Hat die Hypnose gewirkt?

Es kommt vor, dass solche Fragen von Klienten dem Hypnotiseur gestellt werden. Hin und wieder äußern Klienten, dass Sie sich nicht sicher sind, ob die Hypnose wirklich gewirkt hat oder ob sie vielleicht eher zufällig nun Nichtraucher sind bzw. Ihr Wunschgewicht erreicht haben etc. 

Weiterlesen: Hat die Hypnose gewirkt?

  • Erstellt am .

[Pressemitteilung] Tag der offenen Tür am Welthypnosetag (4.1.2013) in München

Am 4. Januar 2013 findet der neunte Welthypnosetag statt. Der Deutsche Verband für Hypnose e.V. (DVH) bietet an diesem Tag in seiner Verbandspraxis in München zahlreiche Informationen rund um das spannende Thema Hypnose und lädt alle Interessenten zu spannenden Gesprächen und Vorführungen ein. Von 12 Uhr bis 19 Uhr können Interessenten sich kostenlos in der Jahnstraße 35 in 80469 München informieren.

Weiterlesen: [Pressemitteilung] Tag der offenen Tür am Welthypnosetag (4.1.2013) in München

  • Erstellt am .

Ideomotorische Signale in der Teilearbeit

Für unerwünschtes Verhalten und Empfinden, wie beispielsweise cholerisches Reagieren in Stresssituationen oder auch Weinen, ist in der Regel nicht das ganze Psychische–Sein verantwortlich, eher nur ein Teil. Ein anderer Teil moniert dieses Verhalten und Empfinden und möchte dies entsprechend ändern. Letztendlich ist dieser Konflikt die Motivation, bei einem Coach oder Therapeuten wirksame Unterstützung zu suchen.

Weiterlesen: Ideomotorische Signale in der Teilearbeit

  • Erstellt am .

Ein Artikel über NLP

NLP – schnelle Veränderungstechniken

“Wenn wir aber in jedem Augenblick unseres Lebens in das Unbekannte treten können, dann sind wir frei. Und das Unbekannte, das ist das Feld unendlicher Möglichkeiten, das Feld reinen Potentials, das, was wir wirklich sind.”

Albert Einstein 

NLP – Wohl kaum eine andere Methode in der Arbeit mit Menschen ist so kontrovers diskutiert worden. Angetreten mit der Überzeugung, die menschliche Verarbeitung von Informationen verstanden zu haben und deshalb in der Lage zu sein, schnell und effektiv Veränderung menschlicher Verhaltensweisen hervorrufen zu können, hat NLP auf der einen Seite Staunen und auf der anderen Seite Misstrauen erzeugt.

Weiterlesen: Ein Artikel über NLP

  • Erstellt am .

Das Mythos der tiefen Hypnose

Der folgende Text stammt von Olf Stoiber, Hypnotherapeut und Trainer bei Hypnovita Hypnose

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, ob ich auch tiefe Hypnose beherrsche. In der Regel gebe ich die Antwort in Form einer Gegenfrage: "Sie wollen also wissen, ob ICH in tiefe Hypnose gehen kann?"

Weiterlesen: Das Mythos der tiefen Hypnose

  • Erstellt am .
  • 1
  • 2

Der Deutsche Verband für Hypnose e.V. (DVH) ist einer der größten deutschen Fachverbände für Hypnose und Hypnotherapie mit Sitz in München. Er ist unter der Registernummer 201737 seit 2008 im Vereinsregister eingetragen und wird vertreten durch seinen jeweiligen Vorstand (derzeit bestehend aus Olf Stoiber (1. Vorsitzender), Reinhold Saldow (2. Vorsitzender), Sidonie Carstensen, Klaus Benz). 

So erreichen Sie uns:
DVH e.V. | Arndtstraße 12 | D-80469 München | Telefon: 089-444 569 44 | Email: info@hypnose-fachverband.de | Datenschutz | Zum Impressum | Zu den Nutzungsbedingungen