Rauchen aufhören mit Hypnose.

Rauchen aufhören mit Hypnose

Dass Hypnose ein geniales Werkzeug ist, um mit dem Rauchen aufzuhören, dürfte unbestritten sein. Allerdings kennen viele aufhörwillige Raucher die Hypnose lediglich aus der Showhypnose, und wissen nicht, dass es auch ein sehr probates Therapeutikum zur Raucherentwöhnung darstellt. In einem aktuellen Artikel des Magazins Friends stellt die Gesundheitskasse AOK nun die hypnotische Raucherentwöhnung detailliert vor - und berichtet dabei von einer sehr erfolgreichen Rauchfrei-Sitzung bei DVH-Expertin Jessica Waldmann (Hypnotherapeutin) aus Hamburg. 

Erfolgreich Rauchen aufhören mit Hypnose.

Bei Ole hat Hypnose geholfen: Der Schleswig-Holsteiner hatte sich nach drei weitgehend erfolglosen Versuchen, das Rauchen aufzugeben, in Hypnotherapie begeben. Das war im Sommer 2017 – und der 49-Jährige hat seitdem keine Zigarette mehr angefasst.

Rauchen aufhören mit Hypnose wirktDie erfolgreiche Hypnosesitzung zur Raucherentwöhnung fand 2017 bei der Hypnose-Expertin Jessica Waldmann (anerkannte Hypnotherapeutin DVH) statt.

Der Aufbau? Typisch für professionelle Hypnotiseure: Statt einfach nur Trance arbeitet die Hypnotiseurin mit einer wohlsortierten Palette an therapeutischen Interventionen. Eine davon: Der kognitive Wirkdialog - ein therapeutisch geführtes Gespräch, das wichtige Punkte umfasst wie z.B. die Anamnese (sowohl lebensbiographisch, als auch in Bezug auf das Rauchverhalten), das Zielvereinbarungsgespräch, und die hypnotherapeutische Rückfallprävention. Der Klient bekommt Selbsthilfemaßnahmen an die Hand, mit der er im Nachgang an die Sitzung selbst gut für sich sorgen kann, und das Unterbewusstsein mit wertvollen Impulsen und Ressourcen versorgt.

Hier der Link zu dem Artikel der AOK.

Die anschließende Trance sorgt schließlich dafür, dass alte Verbindungen in Bezug auf das Rauchen aufgelöst werden: Im Anschluss kann der Klient eine völlig neue Freiheit entdecken und sitzt selbst wieder am Steuerhebel seines Denkens, Fühlens und Handelns.

Die Hypnotiseurin Jessica Waldmann dazu:

Die Hypnose stellt eines der zuverlässigsten Verfahren dar, um wirklich nachhaltig mit dem Rauchen aufzuhören. Dabei ist sie sanft und hat keinerlei Nebenwirkungen. Wichtig ist nur, dass der Entschluss auch wirklich rauchfrei zu werden, vom Klienten selbst kommt - auch Hypnose kann keinen eigenen Entschluss ersetzen. Ist der Klient jedoch bereit, diese Entscheidung zu fällen, können wir ihn mit unseren Werkzeugen und Interventionen perfekt bei seinem Vorhaben unterstützen. Viele ehemaligen Raucher sind überrascht davon, wie leicht es damit sein kann, vom lästigen Glimmstängel loszukommen - und wie schnell das neue Leben in Freiheit und ohne Abhängigkeit zur angenehmen Normalität wird.

Dass es sich bei Hypnose um ein ernstzunehmendes Therapeutikum handelt, bestätigt auch der Artikel nochmal: "Dass Rauchentwöhnung durch Hypnose nicht unbedingt esoterischer Quatsch ist, belegt auch eine Studie der Universität Tübingen. Hypnotherapeutische Programme zur Raucherentwöhnung werden am Psychologischen Institut schon seit langem durchgeführt, da sich deren Wirksamkeit bewiesen hat."

DVH-anerkannte Experten im Magazin der AOK.

Die Gesundheitskasse AOK verlinkt in dem Artikel auf das Expertenverzeichnis des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH):

Wenn du auch mit dem Gedanken spielen solltest, dir das Rauchen durch Hypnose abzugewöhnen, findest du therapeutische Hypnotiseure auf der Homepage des Hypnose Fachverbandes Deutschland.

Dort können Besucher einen DVH-Experten in Ihrer Nähe suchen und auf Wunsch auch gleich direkt Kontakt aufnehmen. 

Mitglieder des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) können im Rahmen ihrer Mitgliedschaft einen kostenfreien Eintrag im Hypnotiseurs-Verzeichnis anlegen unter folgendem Link: Neuer Eintrag Experten-Verzeichnis DVH.

Wer zahlt die Raucherentwöhnung mit Hypnose?

In den meisten Fällen handelt es sich bei der Nichtraucher-Sitzung mit Hypnose um eine Selbstzahlerleistung, die der Klient selbst finanziert. Krankenkassen finanzieren oder bezuschussen die Sitzungen nur in Ausnahmefällen - eine gezielte Anfrage bei der eigenen Kasse dürfte hier für Klarheit sorgen. Im Vergleich zu den hohen Kosten für regelmäßigen Tabakkonsum dürfte es sich dabei jedoch um eine sehr sinnvolle Investition handeln. 

Weiterführende Links.

  • Das Experten-Verzeichnis des Deutschen Verbands für Hypnose e.V. (DVH) finden Sie hier: Hypnose-Experten Deutschland.
  • Die Hamburger Kollegin und Hypnotiseurin Jessica Waldmann, die die erfolgreiche Hypnose-Sitzung mit Ole durchgeführt hat, über den das Magazin der AOK berichtet, finden Sie hier: Hypnose Jessica Waldmann
  • Und den gesamten Artikel - mit Interviews, Statements und hilfreichen Anregungen rund um das Thema hypnotische Raucherentwöhnung, finden Sie hier: Rauchen aufhören mit Hypnose bei der AOK

Login