Die Liebe zum Partner (Valentinstag-Hypnose-Special)

Die Liebe zum Partner

Heute ist Valentinstag - der Tag der Liebe! Und während auf der ganzen Welt unzählige Blumen, Pralinen und schmeichelnde Worte verschenkt werden, haben wir einmal unsere Kollegen gefragt, was ihnen zum Thema einfällt. Und, siehe da: Liebe hat viele Gesichter! Heute lesen Sie fünf verschiedene Gastbeiträge unserer DVH-Experten zu den Themen Familie, Kollegialität, Arbeit, Partnerschaft, - und der Liebe zur Hypnose.

Den Auftakt macht Eva Rudolf, Hypnotherapeutin (DVH). Zum Thema Partnerschaft und Hypnose scheint sich HP Eva Rudolf ganz gut auszukennen: Immerhin hat sie während ihrer Ausbildung zur Hypnotherapeutin bei Hypnovita selbst geheiratet.

Es gibt viele Gründe, weshalb Menschen keinen Partner finden: Schlechte Erfahrungen, Schüchternheit oder ein verzerrtes Selbstbild. Ein Tag wie dieser bietet Anlass genug, darüber nachzudenken: Was bedeutet mir Partnerschaft, wie kann ich diesen Zustand erreichen oder wie muss ich mich ändern, um eine eventuelle Unzufriedenheit wieder auf glückliche Pfade zu lenken?

Hypnose kann helfen, sich dieser Bedeutung wieder bewusster zu werden, Hemmnisse aufzulösen oder unsichere Gefühle zu sortieren.

Auch ich konnte diesbezüglich bereits in meinem eigenen Alltag von Methoden wie der Selbsthypnose oder Maltz-Technik profitieren: Menschen, die in Heilberufen arbeiten, sind angehalten, sich fortwährend weiterzubilden. Lange Arbeitstage und verplante Wochenenden stehen da auf der Tagesordnung. Glücklich kann sich derjenige schätzen, der dabei auf eine stabile Partnerschaft voller Freiraum, Vertrauen und Rückhalt bauen kann.

Mit Hypnose erreiche ich zudem die notwendige Ruhe und Gelassenheit, um den beruflichen Anforderungen entspannt und mit Freude entgegen zu gehen. Und das tut nicht nur meiner Gesundheit gut: Auch meinen Mann lasse ich teilhaben und spendiere ihm die ein oder andere "Reise zu seinem persönlichen Zauberraum". Dadurch sind wir zwar manchmal räumlich getrennt, aber durch die spannenden Erfahrungen, die wir während der Hypnose teilen, sehr stark partnerschaftlich verbunden.

[Bildquelle: Adobe Stock | 92139681 | Sondem]

Über den Autor
Eva Rudolf
Weitere Beiträge des Autors

Login