• Startseite

Blockadenlösung mit Hypnose

Hypnose Blockaden lösen

Manchmal scheint es, als wenn unser Leben von einem Problem zum nächsten führt. Oftmals können wir diese Probleme auch gar nicht benennen und suchen verzweifelt nach einer Lösung. Häufig ist es so, dass diese unbewussten Blockaden uns im Weg stehen, unsere Ziele zu erreichen oder unseren Glückslevel anzuheben. Hypnose kann hier helfen – lesen Sie hier mehr über die neue Sicht auf alte Probleme.

Hypnose ist eine Technik, die schon seit Jahrhunderten angewendet wird und bei der in einem entspannten Zustand das Unterbewusstsein angesprochen werden kann. Dieses hat immer noch Zugang zu allen Informationen, die wir im Laufe unseres Lebens gesammelt haben. In der Hypnose können wir also auch unbewusste Blockaden erkennen und lösen.

Durch diese Lösung von inneren Blockaden können Sie Ihr Leben auf positive Weise beeinflussen. Hypnose zur Blockadenlösung ist eine gute Methode, um verschiedene Aspekte des Bewusstseins zu erreichen und für sich arbeiten lassen.

Innere Heilung auf allen Ebenen

Hypnose ist eine Möglichkeit, die Selbstheilungskräfte des Körpers anzuregen und damit Blockaden zu lösen. Gerade in der heutigen Zeit werden wir von allen Seiten mit Stress konfrontiert – sei es durch den Beruf, Probleme innerhalb der Familie oder auch ungesunde Ernährungsgewohnheiten. Diese Belastung führt bei uns häufig zur Bildung von Blockaden – ohne dass wir dies überhaupt merken.

In der Hypnose wird das Unterbewusstsein angesprochen – und zwar mit den Mitteln, die Ihnen dort vertraut sind. Diese Methode ist sehr effizient und kann genutzt werden, um Blockaden zu lösen, Neues in unser Leben einzuladen oder auch altbekannte Probleme auf eine neue Art und Weise anzugehen.

Durch die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein haben Sie Zugang zu jeder Menge Informationen. Gelegentlich lässt sich so die Ursache für die inneren Blockaden ermitteln und mit den entsprechenden hypnotischen Werkzeugen bearbeiten. In vielen Fällen handelt es sich jedoch um eine multikausale Ursache: Es gibt nicht den einen Punkt in der persönlichen Lebenshistorie, der für die Blockaden verantwortlich ist - sondern vielmehr eine Verkettung früherer Traumatisierungen, negativer Erfahrungen, einschneidender emotionaler Erlebnisse und Hürden sowie Rückschlägen. In diesem Fall kann es sich lohnen, statt auf eine (oftmals vergebliche) Ursachensuche das Veränderungsvorhaben mittels ressourcenorientierter Techniken anzugehen.

Was sind Ressourcen?

Ressourcen sind natürliche Fähigkeiten, die wir von Natur aus besitzen. Sie können Teil unseres Lebens sein oder aber auch etwas, das uns fehlt und dass wir vermissen. Jeder Mensch hat Ressourcen – jedoch ist es nicht immer ganz einfach zu erkennen, welche diese genau sind. In der Hypnose öffnet man Tore zum Unterbewusstsein und lernt die inneren Ressourcen neu kennenzulernen und zu nutzen.

Mit Hilfe der Hypnose können Sie Ihre inneren Ressourcen erschließen und so Blockaden lösen. Durch diese Methode erhalten Sie Zugang zu einer Vielzahl an Möglichkeiten, die Sie bisher noch nicht kannten. So ist es beispielsweise auch möglich, Konflikte anders zu sehen oder neue Wege in der Selbstfürsorge zu finden. In vielen Fällen genügt schon eine kleine Veränderung, um große Wirkungen zu erzielen.

Der NLP-Vorreiter Robert Dilts, der unter anderem mehrere Jahre bei der Hypnosekoryphäe Milton H. Erickson gelernt hat, hat sich in seiner Forschungsarbeit intensiv dem Thema der Ressourcen gewidmet und deren Rolle u.a. auch in seinem Modell der sogenannten logischen Ebenen (auch bekannt als: neurologische Ebenen) herausgearbeitet. Dabei fällt auf, dass Ressourcen niemals isoliert betrachtet werden sollten, sondern immer in ihrer Wechselwirkung mit den eigenen inneren Überzeugungen (auch bekannt als: Glaubenssätze), den persönlichen Werten und dem inneren Selbstverständnis (der Identität) betrachtet werden müssen.

Ressourcenorientierte Hypnose zur Blockadenlösung

Bei hypnotischen Verfahren, bei denen die Ressourcen im Vordergrund stehen, geht es weniger um das, was fehlt bzw. symptomatisch erscheint (bzw. um die Ursache der Blockaden), denn vielmehr darum, wovon es mehr braucht, um die Symptomatik hinter sich lassen zu können.

Dazu ein Beispiel: Ein Klient wünscht sich eine Stärkung des Selbstbewusstseins. Woran erkennt er sein mangelndes Selbstbewusstsein? An seinen Ängsten, an der Tatsache, dass er sich nicht traut, vor anderen zu sprechen oder an Situationen, in denen er sich klein und unbedeutend fühlt.

Nun gibt es zwei Möglichkeiten, den Veränderungswunsch zu betrachten und zu ermöglichen:

Symptomorientiert: Was fehlt? Woher kommt das mangelnde Selbstbewusstsein?

Gemeinsam mit dem Hypnotiseur macht sich der Klient auf die Spurensuche und versucht, in seiner Lebenshistorie einen einschneidenden Moment zu verorten, der für das mangelnde Selbstbewusstsein ursächlich ist.

Ressourcenorientiert: Wovon braucht es mehr?

Statt sich mit möglichen (lebenshistorisch verankerten) Ursachen zu beschäftigen, werden die inneren Anteile gestärkt, die sich für ein starkes Selbstbewusstsein verantwortlich zeichnen. Wovon braucht es mehr: Mut? Kraft? Zuversicht? Welche inneren Glaubenssätze dürfen positiver auffallen? In welche positive Richtung darf sich das innere Selbstbild (die Identität) entwickeln, um ein gesundes Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen zu spüren?

Es ist übrigens ein Trugschluss, die ressourcenorientierten Verfahren als "nicht aufdeckend" bzw. sogar zudeckend zu bezeichnen. Dieses Missverständnis liegt in einer unscharfen Definition des Wortes "Ursache" begründet: Manchmal suchen Hypnotiseure die Ursache ausschließlich in der Lebenshistorie des Klienten anhand eines (meist einmaligen) einschneidenden Erlebnisses, das das Symptom erzeugt hat. Hier wird dann die hohe Komplexität des inneren Erlebens außer Acht gelassen, denn eine Ursache ist meist vielmehr in einer Verkettung vielerlei ungünstig verlaufener einzelner Komponenten zu finden. Da zählen die einschneidenden Lebensereignisse sicherlich dazu, darüber hinaus muss allerdings auch betrachtet werden, welche nützlichen Ressourcen von Haus aus erst gar nicht angelegt wurden! Und auch ein Blick auf die o.g. logischen Ebenen ist nahezu unumgänglich, wenn man sich eine langfristige Lösung des Themas wünscht.

Hypnotiseure können Sie dabei unterstützen, Blockaden zu lockern, zu lösen - und schlussendlich vollständig über Bord zu spülen.

Wenn Sie sich für eine hypnotische Blockadenlösung entscheiden, ist es wichtig, dass der Hypnotiseur über umfangreiche Kenntnisse in diesem Bereich verfügt. Er sollte außerdem in der Lage sein, die Ressourcen des Klienten gezielt anzusprechen und zu stärken. Nur so kann er dafür sorgen, dass die Symptomatik hinter sich gelassen werden kann - und zwar nachhaltig!

Eine Blockadenlösung kann sehr erfolgreich eingesetzt werden, um sie mit anderen Verfahren (wie z.B. dem NLP, anderen Verfahren aus dem psychotherapeutischen Spektrum, oder z.B. auch der Körpertherapie) zu verbinden und so die bestmögliche Lösung für den Klienten herauszuarbeiten.

Im Deutschen Verband für Hypnose e.V. (DVH) finden Sie hunderte qualifizierter Hypnotiseure in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren Ländern. Sie haben das Gefühl, unnötige Blockaden mit sich herumzuschleppen? Dann kontaktieren Sie einen unserer vielen Kollegen für ein erstes Orientierungsgespräch! Gemeinsam lassen sich die Chancen und Möglichkeiten besprechen und in vielen Fällen ist auch schon eine erste Prognostik möglich. Je nach Thema und Indikation können Sie entweder mit einem qualifizierten Coach oder Berater an Ihrem Thema arbeiten, oder auch eine hypnotherapeutische Hypnose in Anspruch nehmen.

Expertenunterstützung durch qualifizierte Hypnotiseure

Wünschen Sie sich qualifzierte Unterstützung bei der Lösung von Blockaden? 👉 In unserer Expertensuche finden Sie hunderte qualifzierter Hypnose-Experten. Über den Kontaktbutton können Sie uns auch gerne eine E-Mail schicken - oder rufen Sie uns doch einfach an unter der kostenfreien Rufnummer Freecall 0800-800 00 40.

Der Deutsche Verband für Hypnose e.V. (DVH) ist einer der größten deutschen Fachverbände für Hypnose und Hypnotherapie mit Sitz in München. Er ist unter der Registernummer 201737 seit 2008 im Vereinsregister eingetragen und wird vertreten durch seinen jeweiligen Vorstand (derzeit bestehend aus Olf Stoiber (1. Vorsitzender), Reinhold Saldow (2. Vorsitzender), Sidonie Carstensen, Klaus Benz). 

So erreichen Sie uns:
DVH e.V. | Arndtstraße 12 | D-80469 München | Telefon: 089-444 569 44 | Email: info@hypnose-fachverband.de | Datenschutz | Zum Impressum | Zu den Nutzungsbedingungen