Musizieren mit Hypnose

Lieben Sie es, Musik zu machen? Möchten Sie, dass Ihre Musik noch besser klingt? Dann könnte Hypnose die Lösung für Sie sein! Hypnose kann Ihnen helfen, sich besser zu konzentrieren, kreativ zu sein und sich zu motivieren - alles Dinge, die für Musiker sehr wichtig sind. In diesem Artikel werden wir erörtern, wie Hypnose Musikern helfen kann, ihre Ziele zu erreichen und schöne Musik zu machen.

Mit Hypnose klingt's gleich besser!

Wenn Musiker gedanklich in die Welt der Klänge und der Noten eintauchen, geraten sie ganz schnell in einen Flow. Der Flow-Zustand beschreibt ein Phänomen, im Rahmen dessen man sich seiner Arbeit nicht nur mit 100%iger Konzentration widmen kann, sondern dies zudem völlig mühelos geschieht. Sportler kennen den Flow und erleben nach einiger Zeit gerne ein "Runners High", Schriftsteller genießen es, wenn die Worte fast schon wie von Zauberhand über die Tasten oder das Papier rauschen - und auch Musiker profitieren immens davon, wenn das Musizieren keinerlei Anstrengung mehr verlangt, sondern auf eine leichte, nahezu automatische Art und Weise geschieht.

Hypnose kann Musiker nicht nur dabei unterstützen, das Erreichen des Flow-States zu üben und somit dessen Erreichung wesentlich zu erleichtern, sondern hilft auch wie folgt:

  • das Notenverständnis kann optimiert werden
  • die Fingerfertigkeit wird erhöht
  • eventuell vorhandene Blockaden können analysiert und aufgelöst werden
  • das musikalische Gehör wird gestärkt

Was ist ein musikalisches Gehör?

musik gitarre hypnose

Das musikalische Gehör wird oft als die Fähigkeit beschrieben, verschiedene Töne und Tonhöhen zu unterscheiden. Das ist natürlich für alle Musiker wichtig, aber besonders für Sänger, die ihre Stimmbänder sehr genau kontrollieren müssen, um nicht verstimmt zu singen. Wenn Sie Ihr musikalisches Gehör mit Hypnose verbessern wollen, gibt es zwei besonders wirksame Methoden:

Das Playback-Training: Sie hören sich ein Musikstück mehrmals hintereinander an und versuchen, es anschließend genau zu wiederholen - entweder auf einem Instrument oder durch Summen. Die Übung wird so lange wiederholt, bis Sie perfekt und fehlerfrei mitsingen oder mitspielen können.

Intervalltraining: Auch in diesem Fall hören Sie sich ein Musikstück immer wieder an. Aber dieses Mal konzentrieren Sie sich nur auf ein Tonintervall und versuchen dieses, so genau wie möglich zu identifizieren.

Sowohl das Playback-Training als auch das Intervalltraining kann perfekt mit hypnotischen Techniken kombiniert werden. Manche Hypnotiseure lassen ihre Klienten auch gern im Zustand der Trance Musik hören, und bauen eine sogenannte "Fraktionierung" ein - hierbei handelt es sich um eine temporäre Auflösung des Trancezustands, der mühelos über einen gesetzten Trigger wieder eingeleitet werden kann.

Fingerfertigkeit mit Hypnose erhöhen

Sänger benötigen gut geölte Stimmbänder - und Musiker richtig flexible Hände und Finger, die schnell reagieren und mühelos die richtigen Tasten, Stellen oder Saiten finden. Die Fingerfertigkeit lässt sich durch hypnotische Techniken in vielen Fällen deutlich erhöhen; oftmals geschieht dies durch eine Beseitigung innerer Anspannungen und Blockaden, die sich durch den erhöhten Muskeltonus schnell in einer gefühlten Zittrigkeit bemerkbar machen.

Bei welchen Musikarten eignet sich Hypnose?

musik instrumente hypnose

Das jeweilige musikalische Genre spielt bei der Nutzung von Hypnose nur eine untergeordnete Rolle. Ganz gleich, ob Sie passionierter Volksmusiker sind, Bass in einer Rockband spielen, als Schlagzeuger ein großes Orchester vervollständigen, die Meilensteine der Klassik auf dem Klavier wiedergeben, oder bei Heavy Metal kräftig in die Saiten greifen: Hypnose kann ein wertvolles Instrument für Sie darstellen, um Ihr musikalisches Instrument noch besser spielen zu können!

Für welche Musiker eignet sich Hypnose?

musik schlagzeug hypnose

Wie Sie schon lesen konnten, spielt es grundsätzlich keine Rolle, an welchem Punkt Ihrer musikalischen Karriere Sie gerade stehen oder welches Instrument Sie spielen: Hypnose lässt sich immer sinnvoll einsetzen, wenngleich sich natürlich die genutzten Interventionen auf Basis der gemeinsam formulierten Ziele unterscheiden mögen.

  • Anfänger, die gerade die ersten Schritte mit ihrem Instrument machen
  • passionierte Hobbymusiker
  • Berufsmusiker

Aller Anfang ist ... hoffentlich LEICHT! Hypnose für musikalische Anfänger

Bei musikalischen Anfängern lohnt es sich, fokussiert in der therapeutischen Arbeit innere Blockaden und Hemmungen zu lösen. Kleinkinder lernen ihre Muttersprache unter anderem auch deshalb so leicht, weil sie noch nicht gehemmt sind und sich dem Lernprozess mit der sprichwörtlichen kindlichen Freude hingeben können. Durch Hypnose lässt sich gewährleisten, dass Unsicherheiten oder Verspannungen nicht dazu führen, dass der Lernprozess gehemmt wird.

So kann Hypnose auch hervorragend an Musikschulen eingesetzt werden, um etwa in einer Gruppentrance-Sitzung auf das anschließende Musizieren vorzubereiten.

Hobbymusiker

Hobbymusiker sind oft sehr ehrgeizig und wollen das Beste aus ihrer Zeit zum Musizieren herausholen. Die Ziele, die in diesem Zusammenhang mit Hypnose erreicht werden können, sind daher entsprechend vielfältig: von der Verbesserung des eigenen Gehörs bis hin zu einem müheloseren Spiel oder der Fähigkeit, beide Hände gleich gut zu benutzen. Zu Beginn einer Zusammenarbeit mit einem professionellen Hypnotiseur stimmen Sie zuallererst Ihre Ziele ab. Gute Hypnotiseure arbeiten nicht nach Schema F und hören sich offen und wertungsfrei an, wo IHRE individuellen Wünsche liegen. Auf dieser Grundlage findet im Anschluss eine Zielformulierung statt, die die Basis für die weitere Zusammenarbeit bildet.

Profi- und Berufsmusiker

Sie bestreiten mit der Musik Ihren Lebensunterhalt? Dann könnte die moderne Hypnose besonders wertvoll für Sie sein! Ganz gleich, ob es um Bühnenangst geht, um die Freude an der Musik (und den Flow-Zustand), um die Fingerfertigkeit oder eines der vielen anderen möglichen Ziele: Genauso, wie erfolgreiche Geschäftsleute ein professionelles Coaching in Anspruch nehmen, nutzen viele Profimusiker ein "musikalisches Coaching".

So finden Sie einen geeigneten Hypnotiseur

Unsere Verbandskollegen/-innen unterstützen Sie gerne dabei, Ihre musikalische Performance zu optimieren! Nutzen Sie das Expertenverzeichnis auf unserer Seite, um geeignete Ansprechpartner in Ihrer Region zu finden. Wenn Sie einige Kollegen/-innen in die engere Auswahl genommen haben, kann ein telefonisches Erstgespräch schnell klären, bei wem Sie sich am besten aufgehoben fühlen.

Unsere Empfehlung: Nehmen Sie sich vorab eine Stunde Zeit, in der Sie sich in Ruhe hinsetzen und Ihre individuellen Bedürfnisse und Anforderungen notieren. Was soll durch das Coaching erreicht werden? Welche Bereiche sollen verbessert werden? Gibt es eventuell Blockaden oder Ängste, die abgebaut werden müssen? Angenommen, ein Jahr ist vergangen und Sie haben all Ihre Ziele erreicht: Woran wird man die Unterschiede erkennen?

Wenn Sie vorab schon skizzieren, welche Ziele Sie mit in das Coaching nehmen, lässt sich auch am besten klären, mit welchem Ansprechpartner Sie am erfolgreichsten zusammenarbeiten können.

Expertenunterstützung durch qualifizierte Hypnotiseure

👉 In unserer Expertensuche finden Sie hunderte qualifzierter Hypnose-Experten, die Sie dabei untersützen können, Ihre musikalischen Leistungen zu optimieren - ganz gleich, ob Sie Hobby- oder Berufsmusiker sind. Über den Kontaktbutton können Sie uns auch gerne eine E-Mail schicken - oder rufen Sie uns doch einfach an unter der kostenfreien Rufnummer Freecall 0800-800 00 40.

Der Deutsche Verband für Hypnose e.V. (DVH) ist einer der größten deutschen Fachverbände für Hypnose und Hypnotherapie mit Sitz in München. Er ist unter der Registernummer 201737 seit 2008 im Vereinsregister eingetragen und wird vertreten durch seinen jeweiligen Vorstand (derzeit bestehend aus Olf Stoiber (1. Vorsitzender), Reinhold Saldow (2. Vorsitzender), Sidonie Carstensen, Klaus Benz). 

So erreichen Sie uns:
DVH e.V. | Arndtstraße 12 | D-80469 München | Telefon: 089-444 569 44 | Email: info@hypnose-fachverband.de | Datenschutz | Zum Impressum | Zu den Nutzungsbedingungen